Startseite Rezepte Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta

Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta

von Kirsten Rowlin
Lammfilets in Traubensoße

Bei manchen Rezepten denke ich mir so: “Menno, warum hast du das nicht schon früher ausprobiert?” So auch bei den Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich erst in den letzten Jahren so richtig auf den Lammgeschmack gekommen bin? Ja, im Alter wird man halt etwas wunderlich und der Geschmack verändert sich in Richtungen, die man nicht für möglich gehalten hat. Solltest Du gegen Lammfleisch nicht ankommen, kein Problem. Statt Lamm kannst Du auch anderes Fleisch nehmen. Allerdings solltest Du dann die Garzeit vom Fleisch anpassen.

Lammfilets in Traubensoße

Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta

Bei manchen Rezepten denke ich mir so: "Menno, warum hast du das nicht schon früher ausprobiert?" So auch bei den Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta. Rezepte Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta European Rezept drucken
Menge: für 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

  • 8 Lammfilets, insgesamt ca. 500 g
  • 500 ml blauer Traubensaft, evtl. etwas mehr
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 400 g blaue, kernlose Trauben
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Thymianzweige
  • 3 Salbeiblätter
  • 3 Rosmarinzweige
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten (z. B. natives Olivenöl extra)
  • evtl. etwas Speisestärke zum Andicken der Soße

Zutaten für die Polenta:

  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 450 ml Milch
  • 200 g Polentagrieß
  • 50 g Pecorino oder Parmesan, fein gerieben
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zuerst wäscht man die Kräuter, schüttelt sie trocken, zupft sie von den Stielen und schneidet sie klein. Dann werden die Schalotten und die Knoblauchzehen von der Schale befreit. Die Schalotten werden längs geviertelt und in Streifen geschnitten, die Knobizehen fein gehackt. Zu guter letzt wäscht man die Trauben, tupft sie trocken und entfernt die Stiele.

Das Lammfilet wird gesalzen und gepfeffert, das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzt und die Filets rundherum angebraten. Man nimmt sie aus der Pfanne und stellt das Fleisch zur Seite.

In die Pfanne gibt man nun die Kräuter, die Schalotten, den fein gehackten Knoblauch und die Trauben und löscht es mit dem Traubensaft und dem Balsamico ab.

Mit geschlossenem Deckel und bei mittlerer Hitze dürfen die Trauben eine 1/2 bis eine 3/4 Stunde (je nach Festigkeit der Trauben) vor sich hin köcheln. Sie sollten weich, aber noch nicht matschig sein. Sollte zuviel Flüssigkeit verdunsten, schüttet man noch etwas Traubensaft nach.

Die Soße wird dann mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und, je nach dem wie sämig man sie haben möchte, etwas angedickt.

Die Lammfilets werden jetzt wieder in die Pfanne mit der Soße gelegt, um sie für 10 Minuten mit geschlossenem Deckel und bei wenig Hitze ziehen zu lassen. Das Fleisch sollte beim Anschneiden leicht rosa sein.

Möchte man die cremige Polenta als Beilage dazu machen, bringt man, bevor das Fleisch wieder in die Pfanne kommt, die Gemüsebrühe zusammen mit der Milch zum Kochen. Die Temperatur des Herdes wird auf klein gestellt und der Polentagrieß in die Milchbrühe eingerührt. Man lässt ihn für ca. 10 Minuten ausquellen (bitte auch die Verpackungsangaben vom Grieß beachten) und rührt zwischendurch immer mal wieder um. Zum Schluss rührt man die Butter und den feingeriebenen Käse in die Polenta und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.

Es darf serviert werden. 🙂

 

Anmerkungen

Falls Du keine Lust auf Polenta hast, schmeckt auch ein Kartoffelstampf oder ganz einfach ein frisches Ciabatta dazu. Und wenn dir die Polenta so gut schmeckt, dass Du sie auch zu anderen Gerichten servieren möchtest, ein kleiner Tipp von mir: Man kann sie wunderbar mit frischen Kräutern verfeinern. Ich habe bei diesem Gericht darauf verzichtet, da in der Soße ja bereits viele Kräuter sind. 😉

… und da die Rezepte jetzt von mir in Norddeutschland geschrieben werden, heißt es künftig 😀 :

 

Lammfilets mit blauen Trauben und cremiger Polenta

Schreibe einen Kommentar