Startseite RezepteBacken Mascarpone-Naked Cake mit Blaubeeren und Limette

Mascarpone-Naked Cake mit Blaubeeren und Limette

von Kirsten Rowlin
Blaubeer-Limette-Mascarpone-Torte

Meine absolute Lieblingstorte ist diese fruchtige Mascarpone-Torte, mal als Naked Cake, mal vollständig mit Sahne umhüllt; mal mit gemischten Beeren, ein anderes mal mit Erdbeeren oder wie in diesem Rezept mit Blaubeeren und Limette.

Eine richtige Fruchtexplosion bekommt sie, wenn man die Böden mit Curd bestreicht. Okay, ist ein klein wenig aufwendig, aber für besondere Anlässe darf eine Torte auch ein bisschen mehr Arbeit machen, oder? Die Curds kannst du auch schon ein paar Tage vorher herstellen, denn die halten sich im Kühlschrank ca. einen Monat. Die Aktion fällt also schon einmal weg und es ist dann nicht mehr ganz so viel Arbeit. 

Zum Zeitmanagement 😉 : Die Torte sollte mehrere Stunden im Kühlschrank stehen, am besten über Nacht, damit die Füllung fest wird. 

Blaubeer-Limette-Mascarpone-Torte

Mascarpone-Naked-Cake mit Blaubeeren und Limette

Meine absolute Lieblingstorte ist diese fruchtige Mascarpone-Torte, mal als Naked Cake, mal vollständig mit Sahne umhüllt; mal mit gemischten Beeren, ein anderes Mal mit Erdbeeren oder wie in diesem Rezept mit Blaubeeren und Limette.  Backen Mascarpone-Naked Cake mit Blaubeeren und Limette European Rezept drucken
Menge: für Ø 20 cm
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Für die Biskuitböden:

  • 80 g Butter (geschmolzen und abgekühlt)
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • etwas Butter zum Einfetten der Backform

Für die Füllung:

  • 350 g Blaubeeren (gefroren und aufgetaut)
  • 600 g Mascarpone
  • Saft und feiner Schalenabrieb einer Bio-Zitrone
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 1/2 Pckg. Bourbon-Vanillezucker
  • 10 Blatt Gelatine
  • 300 g Schlagsahne
  • Blaubeer-Curd nach Rezept von Erdbeer-Vanille-Curd
  • Limetten-Curd nach Rezept von Orangen-Curd

Für die Deko:

  • 150 g Schlagsahne
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • frische Blaubeeren
  • evtl. Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Der Backofen wird auf 180 °C vorgeheizt.

Die Eier werden schaumig geschlagen, der Zucker eingestreut und solange gerührt, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Mehl, Speisestärke und Backpulver werden gemischt und unter die Eier gerührt. Dann gibt man die zerlassene Butter dazu und rührt einen gleichmäßigen Teig an.

Der Teig wird in die gefettete Kuchenform gefüllt und auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten gebacken (Stäbchentest machen).

Wenn der Teig fertig gebacken und abgekühlt ist, kann er 2 x waagerecht geteilt werden. Kleiner Tipp: Meistens wölbt sich der Teig beim Backen. Diese Wölbung sollte man begradigen, also abschneiden und zum Vernaschen freigeben.

Für die Füllung werden die aufgetauten Blaubeeren püriert und durch ein Sieb gestrichen. Die Schlagsahne wird steif geschlagen und die Gelatine nach Packungsanweisung eingeweicht. Danach wird die Mascarpone mit dem Zitronensaft, dem Puderzucker, dem Bourbon-Vanillezucker und dem Zitronenabrieb cremig gerührt. Die passierten Früchte werden untergehoben. Die Gelatineblätter werden ausgedrückt und bei geringer Hitze in einem Topf auf dem Herd aufgelöst. In die aufgelöste Gelatine rührt man 2 EL von der Mascarponecreme ein und verrührt diese Mischung dann gleichmäßig in die Creme. Zum Schluss wird die Sahne unter die Creme gehoben.

Eine der drei Teigplatten wird auf einen Tortenteller gelegt. Um diese legt man einen Tortenring (oder den Ring von der Springform) und streicht die Platte mit Limetten-Curd ein. Darauf verteilt man gleichmäßig die Hälfte der Mascarponecreme. Die zweite Teigplatte wird vorsichtig auf die Creme gelegt und mit Blaubeer-Curd eingestrichen. Darauf wird der Rest der Mascarponecreme verteilt. Zum Schluss kommt die letzte Teigplatte darauf und die Torte wandert in den Kühlschrank.

Stunden später (oder am nächsten Tag) wird der Ring vorsichtig von der Torte gelöst. Die Sahne wird mit dem Vanillezucker steif geschlagen. Mit der Sahne gleicht man kleine Unebenheiten am Tortenrand aus und zieht diese dann glatt ab. Auf dem obersten Boden wird die restliche Sahne gleichmäßig verteilt und glatt gestrichen. Zum Schluss kommen die abgewaschenen  und trocken getupften Beeren auf die Sahne. Wer mag, berieselt die Früchte vor dem Servieren noch mit Puderzucker.

 

 

Mascarpone-Naked Cake mit Blaubeeren und Limette

Diese Beiträge werden dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar