Lakritz-Marshmallows

von Kirsten Rowlin
Marshmallows-Rezept

(Beitrag enthält Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Okay, es gibt fotogenere Leckereien. 😉 Aber ganz ehrlich, wenn man so schmeckt, wie es diese Lakritz-Marshmallows tun, ist das Aussehen nebensächlich. Sie machen süchtig und sind einfach nur “boah” … Ich glaube, mehr brauche ich dazu nicht sagen.

Eigentlich wollte ich die Marshmallows ja noch mit Schokolade überziehen, hätte auch geschmacklich wunderbar gepasst, aber “huch”, auf einmal waren nur noch so wenige übrig, da hätte es sich nicht mehr gelohnt. 🙂

Marshmallows-Rezept

Lakritz-Marshmallows

Rezept drucken
Menge: für eine Form von ca. 20 cm x 20 cm
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

  • 1 Tüte (9 g) Gelatinepulver
  • 340 g Zucker
  • 70 g Glukosesirup
  • 100 g Goldklarer Sirup (z. B. Grafschafter Karamell)
  • 45 g Lakritz-Sirup (z. B. Sweet Liquorice Syrup by Johan Bülow)
  • 8 g Vanillezucker (oder 1 Tütchen)
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Puderzucker
  • evtl. 2 TL Lakritzpulver (z. B. Raw Liquorice Powder by Johan Bülow), wenn man noch etwas mehr Lakritzgeschmack im Mund haben möchte, so wie ich.
  • etwas Speiseöl

Zubereitung

Das Gelatinepulver wird mit 3 EL kaltem Wasser in einer kleinen Schüssel angerührt und für 10 Minuten zum Quellen beiseite gestellt.

Der Zucker wird mit den anderen Sirupsorten, dem Vanillezucker und dem Wasser aufgekocht, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei muss ständig gerührt werden, damit nichts anbrennt.

Die Gelatine wird mit der heißen Sirupmischung in eine große Schüssel gefüllt und mit dem Rührgerät (Küchenmaschine) auf kleiner Stufe gerührt, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Danach wird die Masse für 10 Minuten auf höchster Stufe aufgeschlagen.

Eine ungefähr 20 cm x 20 cm große Auflaufform wird, möglichst faltenfrei, mit Frischhaltefolie ausgekleidet und diese dann mit etwas Speiseöl eingefettet. In die Form gibt man zügig die fertige Marshmallow-Masse und streicht sie mit einem eingefetteten Teigschaber glatt. Die Auflaufform wird mit Frischhaltefolie abgedeckt und die Masse zum Trocknen für mindestens fünf Stunden, am besten aber über Nacht, stehen gelassen.

Nach der Trocknungszeit wird ein großes Brett oder die Arbeitsfläche großzügig mit Puderzucker oder mit der Puderzucker-Lakritzpulvermischung bestäubt und die angetrocknete Marshmallow-Masse darauf gestürzt. Mit einem eingefetteten, scharfen Messer kann der Schaum in Stücke geschnitten werden. Zum Schluss wälzt man die geschnittenen Marshmallows in Puderzucker oder in der Puderzucker-Lakritzpulvermischung.

Anmerkungen

Die Marshmallow-Herstellung ist eine ziemlich klebrige Angelegenheit. Sollten die geschnittenen Stücke noch zu sehr kleben, muss man die Trocknungszeit etwas verlängern.

Lakritz-Marshmallows

Diese Beiträge werden dir auch gefallen