Startseite RezepteKochenEingemachtes Rotwein-Zwetschgen mit Portwein auf Vanillepudding

Rotwein-Zwetschgen mit Portwein auf Vanillepudding

von Kirsten Rowlin
Vanillepudding

Dieses Jahr war ein richtiges Zwetschgen-Jahr. Die Bäume hingen voll wie noch nie. Der Gefrierschrank ist gefüllt, Zwetschgen-Kuchen wurde reichlich gebacken und im Regal stapeln sich die Gläser mit Marmelade und Mus. Die letzten Früchte habe ich zu herrlichen Rotwein-Zwetschgen mit Portwein verarbeitet und im Backofen eingemacht. Natürlich wurde das erste Glas gleich am nächsten Tag wieder geöffnet. Man muss ja schließlich probieren. Und was soll ich sagen: Sie schmecken jetzt bereits himmlisch und passen zu Vanillepudding, Eis, Panna cotta oder einfach nur pur.

Das Rezept für die Rotwein-Zwetschgen mit Portwein ist für 4 Gläser à 350 ml, das Rezept für den Vanillepudding allerdings nur für 4 Portionen (4 Gläser à 220 ml), da die eingemachten Zwetschgen ja für die Vorratshaltung bestimmt sind. Übrigens wird auch der Vanillepudding im Backofen fertig gestellt.

Vanillepudding

Rotwein-Zwetschgen mit Portwein auf Vanillepudding

Rezept drucken
Menge: für ca. 4 Gläser à 350 ml
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Für die Rotwein-Zwetschgen mit Portwein:

  • 1,5 kg Zwetschgen oder Pflaumen
  • 750 ml trockener Rotwein
  • 250 ml Portwein
  • 500 g Rohrohrzucker
  • 4 Nelken (pro Glas 1 Stück)
  • 4 Sternanis (pro Glas 1 Stück)
  • 4 Zimtstangen (pro Glas 1 Stück)

Außerdem:

  • Gläser mit Schraubverschluss oder Einmachgläser
  • 1 Fettpfanne oder flache Auflaufform
  • 1 Geschirrtuch

Für den Vanillepudding:

  • 450 ml Vollmilch
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 65 g Rohrohrzucker

Außerdem:

  • 4 Weckgläser à 220 ml oder ofenfeste Dessertschalen
  • 1 Fettpfanne
  • 1 Geschirrtuch

Zubereitung

Die Zwetschgen werden gewaschen, trocken getupft, halbiert, entsteint und locker in die Gläser geschichtet (also nicht reinpressen ;-) ). Pro Glas gibt man 1 Stück der Gewürze dazu.

Der Rotwein wird mit dem Portwein und dem Zucker solange aufgekocht, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Dann gießt man soviel von der Flüssigkeit in die Gläser, bis die Zwetschgen vollständig bedeckt sind und verschließt diese fest.

Das Geschirrtuch legt man in die Fettpfanne (verhindert ein Verrutschen der Gläser), stellt die Gläser so darauf, dass sie sich nicht berühren und füllt so viel kaltes Wasser in die Fettpfanne, dass die Gläser ca. 1 cm im Wasser stehen. Die Fettpfanne schiebt man auf die unterste Schiene in den Backofen.

Der Backofen wird auf 150 °C angestellt. Der Einkochprozess beginnt, wenn in den Gläsern Luftbläschen aufsteigen. Dann wird die Temperatur auf 100 °C runtergestellt. Nach 30 Minuten stellt man den Backofen aus und lässt die Gläser im Backofen etwas abkühlen. Danach kann man sie herausnehmen, abtrocknen und einlagern.

Die Rotwein-Zwetschgen mit Portwein sind mindestens 1 Jahr haltbar.

Für den Vanillepudding wird die Milch mit dem Mark der Vanillestange kurz aufgekocht und dann ca. 30 Minuten zum Ziehen stehen gelassen.

In der Zwischenzeit wird der Backofen auf 150 °C vorgeheizt und die ofenfesten Gläser oder Schalen auf ein Handtuch in die Fettpfanne gestellt.

Die Eier, das Eigelb und der Rohrohrzucker werden mit dem Rührgerät oder mit der Küchenmaschine verrührt. Die Milch wird noch einmal kurz erhitzt, bis sie dampft, aber nicht kocht. In die heiße Vanillemilch rührt man nach und nach die Zucker-Ei-Mischung. Durch ein feines Sieb gießt man diese Mischung in die Gläser oder Dessertschälchen.

Wie auch bei den Rotwein-Zwetschgen füllt man nun die Fettpfanne mit etwas, diesmal warmen Wasser auf, so dass die Gläser ca. 1 cm hoch im Wasser stehen.

Auf der unteren Schiene des Backofen wird die Puddingmasse für ca. 40 Minuten "gebacken". Nach der Zeit nimmt man die Gläser vorsichtig aus dem Backofen und lässt sie bei Zimmertemperatur abkühlen. Danach stellt man sie für einige Stunden in den Kühlschrank. Der Pudding wird im Kühlschrank noch fester.

Rotwein-Zwetschgen mit Portwein auf Vanillepudding

Diese Beiträge werden dir auch gefallen