Startseite RezepteSüßesEis & Dessert Tiramisu mit Quitten in Amaretto-Sahne-Karamell (glutenfrei oder auch nicht)

Tiramisu mit Quitten in Amaretto-Sahne-Karamell (glutenfrei oder auch nicht)

von Kirsten Rowlin
Tiramisu mit Quitten

Wenn es draußen so richtig garstig ist, kuschel ich mich aufs Sofa, lese ein gutes Buch und genieße meinen Traum von einem Tiramisu mit Quitten in Amaretto-Sahne-Karamell. So schmeckt (mir) der Herbst. :-)

Da es mittlerweile Löffelbiskuit auch in der glutenfreien Variante gibt, brauchen Gluten-Allergiker nicht auf dieses Dessert verzichten.

Tiramisu mit Quitten

Tiramisu mit Quitten in Amaretto-Sahne-Karamell

Rezept drucken
Menge: für ca. 6 bis 8 Portionen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Für die Quitten in Karamell:

  • 4 Quitten
  • 100 g brauner Rohrzucker
  • 175 ml Sahne
  • 100 ml Amaretto
  • 1 Prise Salz

Für die Mascarpone-Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • etwas Milch
  • 300 ml Sahne
  • 3 Pckg. Vanillezucker (evtl. etwas mehr, ganz nach Geschmack)
  • 3 EL von der Karamellsoße

Außerdem:

  • ca. 6 bis 8 Löffelbiskuits (glutenfreie oder normale)
  • ca. 125 ml frisch gebrühter Espresso
  • ca. 6 bis 8 EL Kakaopulver

Zubereitung

Die Quitten werden mit einem weichen Tuch vom Pelz befreit, geschält, geviertelt, entkernt und in kleine Stücke geschnitten.

Für das Karamell wird der Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne karamellisiert, bis er goldbraun ist und dann mit der Sahne abgelöscht. Man rührt solange, bis sich das Karamell wieder vollständig aufgelöst hat und gibt dann die Prise Salz, den Amaretto und die Quittenstückchen dazu und lässt sie darin leicht köcheln, bis sie weich sind, aber noch nicht zerfallen. Das dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Dabei das Umrühren nicht vergessen, da die Karamellsoße schnell anbrennt. Die Pfanne wird dann zum Abkühlen zur Seite gestellt.

Für die Mascarpone-Creme wird die Sahne steif geschlagen. Die Mascarpone wird mit etwas Milch cremig gerührt und mit dem Vanillezucker und 3 EL von der Karamellsoße gesüßt. Die Sahne wird vorsichtig unter die Masse gehoben.

Die Löffelbiskuits werden mit dem Espresso getränkt und in Stückchen auf die Dessertgläser verteilt. Bei glutenfreien Löffelbiskuits sollte man erst die Biskuits in die Gläser geben und diese dann mit Espresso beträufeln, da sie wesentlich schneller aufweichen als normale.

Nun verteilt man einen Teil der Mascarpone-Creme auf die Biskuitschicht, gibt dann die abgekühlten Quitten mit etwas Karamellsoße dazu und darauf kommt wieder etwas Mascarponecreme. Kurz vor dem Servieren wird das Dessert mit Kakaopulver bestäubt.

Diese Beiträge werden dir auch gefallen