Startseite PflanzenKräuter Falsche Meerzwiebel – Ornithogalum caudatum (Ornithogalum longibracteatum)

Falsche Meerzwiebel – Ornithogalum caudatum (Ornithogalum longibracteatum)

von Kirsten Rowlin
Falsche Meerzwiebel

Weitere Namen: Grüne Meerzwiebel, German Onion, Milchstern

Die Falsche Meerzwiebel gehört zu den Liliengewächsen und ist eine Heilpflanze aus Südafrika. In Deutschland ist sie schon lange als Allheilmittel bekannt. Daher wird sie auch im Ausland German Onion genannt.
Ihre starke Wundheilkraft zeigt die Pflanze an sich selbst. Man kann einfach aus der Zwiebel ein Stückchen herausschneiden – die Pflanze wächst weiter, die Zwiebel verschließt sich wieder.
Häufig wird Ornithogalum caudatum mit der giftigen Weißen Meerzwiebel (Urginea maritima) verwechselt. Unterscheiden kann man sie anhand der Schalen der oberirdisch wachsenden Zwiebel, die bei dieser Art grün ist. Daher auch der Name Grüne Meerzwiebel.

Pflanzenhöhe: Blätter bis ca. 60 cm

Blütenfarbe: weiß

Blütezeit: ab ca. Juli

Standort: sonnig

Bodenart: normal durchlässig, trocken bis frisch

Verwendung: Heilpflanze, Zimmerpflanze, gute Kübelpflanze

Eigenschaften: immergrün, mehrjährig, nicht winterhart

Naturheilkunde: Der Saft der Blätter und der Zwiebel soll kleine Brandwunden ohne Blasenbildung abheilen lassen und die Wundheilung bei offenen Wunden, Entzündungen, Zahnschmerzen, Insektenstichen, nicht richtig abheilende Operationsnarben unterstützen. Die Zwiebel soll außerdem herzwirksame Wirkstoffe enthalten.

Inhaltsstoffe: Cardenolide, Rhodexin B, Rhodexosid, Ornithogalin

Grüne Meerzwiebel

Diese Beiträge werden dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar